Heute und Zukunft2018-06-01T10:27:02+00:00

e-Mobilität – Heute

Alltagstauglichkeit

In den letzten Jahren wurde die Technik der Elektromobilität stetig weiterentwickelt und gefördert. Bis heute sind über 34.022 Elektrofahrzeuge und 165.405 Hybridfahrzeuge in Deutschland angemeldet (Stand: 01 / 2017 – Quelle: KBA). Elektroautos sind komfortabel und leise: kein Schalten, kein Lärm und ein hohes Drehmoment. Somit vermittelt das Auto viel Fahrspaß, ist agil und entspannt zu fahren. Es existiert bereits eine Vielzahl von Elektrofahrzeug-Modelle deutscher Unternehmen, zukünftige Tendenz steigend. Dabei existieren alle Optionen für Sonderausstattungen und die Autos bieten, je nach Modell, mehr Stauraum als Autos mit Verbrennungsmotor.

Reichweite

Sie haben Sorge, dass Sie mit Ihrem Elektrofahrzeug nicht bis zum gewünschten Ziel kommen könnten? Elektrofahrzeuge haben eine durchschnittliche Reichweite von ca. 240km (oder: max. Reichweite von 557km). Durch die Entwicklung und Förderung der Elektromobilität wird eine von Jahr zu Jahr steigende Batterieleistung, und damit auch Reichweite, geschaffen, so dass bereits nach 15 Minuten eine achtzigprozentige Batterieaufladung möglich ist. Mit dem zunehmend dichten Netz an Ladestationen kombiniert, steht fest, dass Sie jedes Ziel erreichen können. In Deutschland finden sich mittlerweile mehr als 8.300 öffentlich zugängliche Ladepunkte sowie 65.000 Anschlüsse (Stand: 01 / 2018 – Quelle: KBA) und die Ladeinfrastruktur wird kontinuierlich ausgebaut. Hinzu kommt, dass für Elektroautos eine Vielzahl von reservierten Parkplätzen existiert.

Vielfalt

Elektromobilität bietet eine zunächst unerwartete Vielfalt. Neben den klassischen Elektrofahrzeugen, wie Voll- oder hybriden Elektroautomobilen, wächst das Sortiment an elektronischen Zweirädern. Zahlreiche Unternehmen, Forschungsinstitute und auch die Regierung entwickeln kontinuierlich weitere Technologien und legen ihren Fokus auf die Förderung der Elektromobilität. Mittlerweile gibt es fast alle Fahrzeuge in elektrischer Form gibt. Unter anderen: Busse, LKW, Taxen, Fähren, usw. Entdecken Sie die Vielfalt.

e-Mobilität – Zukunft

Bessere Batterien

Die weitreichende technologische Entwicklung und der damit zusammenhängende Fortschritt der Elektromobilität führen zu fallenden Batteriepreisen bei gleichzeitig steigenden Batteriereichweiten. Die durchschnittliche Reichweite von Elektroautos betrug 2016 ca. 245 km. Zukünftig wird eine Reichweite von über 400 km prognostiziert. Führende Automobilhersteller und die Regierung investieren in diese Technik und fördern die Elektromobilität.

Kabelloses Laden

Zukünftig wird die Elektromobilität noch mehr Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge anbieten und den heutigen Stand ablösen. Eine davon ist die Lademöglichkeit per Induktion. Das Auto wird  über einen im Asphalt eingelassenen Ladepunkt fahren, um den Ladevorgang zu starten. Diese Technik wird bereits in Braunschweig (Niedersachsen) getestet wo der Stadtbus „Emil“ mit einer Standzeit von wenigen Minuten genug elektrische Energie für die nächsten 15km bekommt. Denkbar wäre auch eine eigenständige Autobahn-Spur auf der sich fahrende Elektrofahrzeuge in der Zukunft selbstladend fahren könnten.

Nachhaltigkeit

Durch die staatlichen Klimaziele und nicht zuletzt den „Diesel-Skandal“, findet eine weltweite Neuausrichtung im Bereich der Mobilität statt. Ökologischer Fußabdruck, Nachhaltigkeit und die Erreichung eigens erklärter Klimaziele rücken in den Fokus der Bevölkerung. Elektromobilität bietet den Verbrauchern eine umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Verbrennungsmotoren und wird auch in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen. Die Bundesregierung hat bereits Mittel zur Förderung der Elektromobilität bereitgestellt.